Trotz vieler Kommentare, dass das Ölen der Terrasse nur einem nützt, nämlich dem Händler, habe ich mit entschlossen, die Sache mal auszuprobieren.

Wie man sieht, ist der optische Unterschied enorm. Vor allem wenn man bedenkt, dass das Holz noch sehr neu ist. Deutlich ist zu erkennen, wie das Holz schon langsam eine graue Färbung annimmt.

Nun, man kann zwar auf Dauer (Jahre) gesehen sicherlich nicht verhindern, dass das Holz grau wird, aber bei dem Preis, den ich insgesamt für die Terrasse bezahlt habe, machen mit die ca. 50 bis 60 Euro pro Jahr für eine Terrassenölung nichts aus. Für meinen Geschmack jedenfalls sieht es eindeutig besser aus.

Update am 18.03.2012:
Die Terrasse sieht momentan schon ziemlich grau aus. Habe heute begonnen, ein weiteres Mal Terrassenöl anzuwenden. Zum Einsatz kommt Bangkirai-Öl von Xyladekor. Ich werde noch ein Bild reinstellen, wenn ich die zweite Schicht drauf habe.

Feuerschale

Kosten- und Materialliste